Hauptseite Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten in und um Erlabrunn/Erzgebirge

Erlabrunn


Fischerbank, Steinheidel in Erzgebirge



Seit dem 14. Juni 1930 steht die Fischerbank im Wald bei Steinheidel und dient den übrigen Wanderern. Benannt ist sie nach dem Direktor der Deutschen Bank in Dresden, Hermann Fischer.


Mehr zum Thema:
Fischerbank, Steinheidel in Erzgebirge


Fischerbank, Steinheidel in ErzgebirgeFischerbank, Steinheidel in Erzgebirge

Die Erlabrunner Fuchsbank



Hey Leute, aufgepasst! Erlabrunn hat ein neues Highlight: Die Fuchsbank.


Mehr zum Thema:
Die Erlabrunner Fuchsbank


Die Erlabrunner FuchsbankDie Erlabrunner Fuchsbank

Gedenksteine für KZ-Häftlinge

Die Gedenksteine ​​stehen zwischen Erlabrunn und Steinheide am Fällbachkreuz.

Es wurde zu Ehren unbekannter Flüchtlinge errichtet, die im April 1945 auf einem Todesmarsch aus dem Außenlager Lengenfeld des KZ Flossenbürg von SS-Männern erschossen und dort begraben wurden.


Mehr zum Thema:
Gedenksteine für KZ-Häftlinge


Gedenksteine  für KZ-Häftlinge Erlabrunn/ErzgebirgeGedenksteine für KZ-Häftlinge Erlabrunn/Erzgebirge

Kursächsische Ganzmeilensäule

Die Ganzmeilensäule befindet sich heute in der Ortsmitte auff einer Verkehrsinsel an der Auffahrt zu den Kliniken Erlabrunn. Ihr ursprünglicher Standort ist nicht mehr festzustellen.

Im Mai 1934 wurde die Säule am Abzweig Steindheidel der Straße nach Johanngeorgenstadt nach Schwarzenber (jetzt S272) von einem Straßenmeister erstmal wiedererrichtet.

Mehr zum Thema:
Kursächsische Ganzmeilensäule


Kursächsische Ganzmeilensäule Erlabrunn/ErzgebirgeKursächsische Ganzmeilensäule Erlabrunn/Erzgebirge

Ehemaliges Gemeindehaus, Erlabrunn-Steinheidel

Das 1923 als Wohnhaus erbaute und ab 1945 als Gemeindehaus dienende Gebäude ist derzeit das älteste noch erhaltene Gebäude in Erlabrunn.

Seit 1998 wird es wieder als Wohnhaus genutzt.

Es wird dieses Jahr 101 Jahre alt.


Mehr zum Thema:
Ehemaliges Gemeindehaus


Ehemaliges Gemeindehaus, Erlabrunn-SteinheidelEhemaliges Gemeindehaus, Erlabrunn-Steinheidel

Alte Benzin-Feuerlöschpumpe vor der Freiwilligen Feuerwehr

Die vor der Freiwilligen Feuerwehr Erlabrunn ausgestellte Benzinmotor-Feuerlöschpumpe TS 800 (ETS 8) stammt aus den 1940er Jahren.

Das ausgestellte Stück wurde von G.A. Hergestellt wurde er von der Firma Fischer in Görlitz, die Großserienfertigung des TS 800 fand jedoch in Jöhstadt statt.

Die Pumpe basiert auf dem wassergekühlten Zweitakt-Zweizylindermotor von DKW, der seit den zwanziger Jahren in Motorrädern und Autos eingesetzt wird.

Dieser Motor trieb noch 1958 die in der DDR produzierten Personenwagen AWZ P-70 an.

Mehr zum Thema:
Alte Benzin-Feuerlöschpumpe


Alte Benzin-Feuerlöschpumpe vor der Freiwilligen Feuerwehr, ErlabrunnAlte Benzin-Feuerlöschpumpe vor der Freiwilligen Feuerwehr, Erlabrunn

Das ehemalige Täumerhaus in Erlabrunn/Erzgebirge

Das Täumerhaus war eine Schank- und Beherbergungsstätte in Erlabrunn im sächsischen Erzgebirge, dessen Anfänge auf das Jahr 1652 zurückgehen.

Das Gebäude existierte bis zum Jahr 2005 und wurde dann abgebrochen.


Mehr zum Thema:
Das ehemalige Täumerhaus


Das ehemalige Täumerhaus in Erlabrunn/ErzgebirgeDas ehemalige Täumerhaus

Die Teufelsteine in Steinbachtal, Erlabrunn/Erzgebirge

Die Teufelssteine (oft fälschlicherweise als Teufelstein bezeichnet) sind eine bis zu 35 Meter hohe Felsformation auf 750 m ü. NHN Meter Höhe im oberen Erzgebirge. Die für ihre Kletterrouten bekannten Felsen liegen im Norden der Stadt Johanngeorgenstadt im sächsischen Erzgebirgskreis, Deutschland.

Die Teufelssteine liegen im Tal des Steinbachs nördlich der zu Johanngeorgenstadt gehörigen Ortsteile Steinbach und Neustadt. Bezüglich des Naturraums liegen sie im Osten des Westerzgebirges, deren Ostgrenze das Schwarzwasser bildet. Die Teufelssteine liegen im Bereich des "Naturlehrpfads Steinbachtal". Sie sind über den "Steinbachweg" und das "Schimmelgut" aus Richtung Steinbach, den "Rundwanderweg Kanzelstein" oder dem "Graupnerweg" aus Richtung Erlabrunn erreichbar.


Mehr zum Thema:
Die Teufelsteine in Steinbachtal


Die Teufelsteine in Steinbachtal, Erlabrunn/ErzgebirgeDie Teufelsteine in Steinbachtal

Bergarbeiterkrankenhaus Erlabrunn, die heutige Kliniken Erlabrunn

Das Bergarbeiterkrankenhaus in Erlabrunn wurde 1951 in nur 10 Monaten Bauzeit errichtet. Es war das erste neu errichtete Krankenhaus in der DDR und behandelte bis zur Wiedervereinigung hauptsächlich die Arbeiter der Wismut-Bergwerke.

Verdeutlicht es durch seine Größe die Intensität des Uranerzbergbaus nach dem Zweiten Weltkrieg. Zentrales Objekt ist das symmetrisch bogenförmige Hauptgebäude, das eine Länge von etwa 150 m besitzt


Mehr zum Thema:
Bergarbeiterkrankenhaus, Kliniken Erlabrunn


Bergarbeiterkrankenhaus Erlabrunn, die heutige Kliniken ErlabrunnBergarbeiterkrankenhaus, Kliniken Erlabrunn/Erzgebirge

Die Hefekloßfelsen, Erlabrunn/Erzgebirge

Die Hefekloßfelsen befindet sich direkt an der Straße Schwarzenberg - Johanngeorgenstadt (S272), zwischen Breitenbrunn und Erlabrunn. Die Felsentürme zeigen Mustergültig die sogenannte Wollsackverwitterung des Granit.


Mehr zum Thema:
Die Hefekloßfelsen


Die Hefekloßfelsen, Erlabrunn/ErzgebirgeDie Hefekloßfelsen, Erlabrunn/Erzgebirge

Die Nonnenfelsen mit Walter Keiderling Klettersteig, Erlabrunn/Erzgebirge

Der Nonnenfelsen aus Turmalingranit liegt gegenüber dem Haltepunkt Erlabrunn an der Bahnstrecke Schwarzenberg–Johanngeorgenstadt.


Mehr zum Thema:
Die Nonnenfelsen


Die Nonnenfelsen mit Walter Keiderling Klettersteig, Erlabrunn/Erzgebirge, Erlabrunn/ErzgebirgeDie Nonnenfelsen mit Walter Keiderling Klettersteig, Erlabrunn/Erzgebirge, Erlabrunn/Erzgebirge